26.02.2005 17:09 |

Erfolgreicher Start

Japan schickte Satelliten ins All

15 Monate nach dem Fehlstart einer Trägerrakete hat Japan sein Raumfahrtprogramm erfolgreich wiederbelebt. Am Samstag startete eine Rakete vom Typ H-2A mit einem multifunktionalen Transportsatelliten erfolgreich vom Raumfahrtzentrum Tanegashima in der südwestlich gelegenen Präfektur Kagoshima, berichtete die Nationale Raumfahrtbehörde NASDA.
Die zweitgrößte Wirtschaftsnationwill groß in das international hart umkämpfte Geschäftmit der Satellitenbeförderung einsteigen.
 
Es war der siebte Raketenstart in der japanischenRaumfahrt und die erste Mission einer H-2A-Trägerrakete seitdem fehlgeschlagenen Raketenstart im November 2003.
 
Der erfolgreiche neue Start war ursprünglichfür Donnerstag geplant gewesen, musste jedoch wegen schlechtenWetters verschoben werden. Der Satellit soll den WetterbeobachtungssatellitenHimawari 5 ersetzen, der wegen Überalterung nicht mehr funktioniert.Der Satellit dient neben der Wetterbeobachtung auch zur Verkehrskontrolleüber weite Gebiete Asiens und des Pazifiks.
Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol