Doskozil stellt klar:

Positive Ärzte, Pfleger und Lehrer bleiben daheim

Burgenland
29.07.2022 18:00

Als „konfus“ bezeichnet das Burgenland die neue Corona-Verordnung des Bundes. Mit einem Erlass und eigenen Regeln sollen sensible Bereiche, wie Spitäler oder Schulen, geschützt werden.

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) übt schwere Kritik an der Bundesregierung: „Aus den bisherigen Fehlern wurde nichts gelernt.“ Mit der ab Montag geltenden Verordnung könnten nun mit dem Coronavirus infizierte Mitarbeiter arbeiten gehen. Diese Regelung gelte für alle Bereiche, auch in sensiblen Bereichen wie Krankenhäusern, Altenwohn- und Pflegeheimen oder Kinderbetreuungseinrichtungen.

Zitat Icon

Da bei der Verordnung des Bundes viele Details und Fragen offengeblieben sind, werden wir nun eigene Lösungswege gehen.

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ)

Burgenland erlässt eigene Regeln
Das Land versucht nun, mit einem Erlass und eigenen Regeln gegenzusteuern – sofern das im Rahmen der Verordnung möglich ist. Alle positiv getesteten Landesbediensteten, Landeslehrer, Mitarbeiter von KRAGES-Spitälern und Pflegeheimen sowie von landesnahen Betrieben müssen zu Hause bleiben. Symptomlose können – falls möglich – Homeoffice machen. Allen Gemeinden und Gemeindeverbänden sowie Trägern von Sozialeinrichtungen wie Altenwohnheimen, der mobilen Pflege und Betreuung wird dringend empfohlen, eine gleichartige Regelung zu treffen. Zugleich bleibt die Test- und Maskenpflicht für die Spitäler aufrecht.

Weiters wird das Burgenland wieder eine Impfoffensive starten. Geplant ist eine neue Kampagne. „Wir wollen möglichst viele Menschen zur Auffrischungsimpfung bringen – das ist nämlich noch immer der beste Schutz“, so der Landeshauptmann. In der Vergangenheit habe man hier nicht umsonst die besten Werte erreicht.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
16° / 23°
starker Regen
12° / 27°
bedeckt
13° / 22°
starker Regen
14° / 22°
leichter Regen
13° / 23°
bedeckt



Kostenlose Spiele