17.02.2005 11:59 |

Homo ferraricus

Mann gibt sich für Ferrari aus - verhaftet

So schnell kann's gehen: eben war der Brite David Honan noch ein schnittiger Ferrari, im nächsten Moment ist er ein vorbestrafter Krimineller...
Honan, 32, ist Straßenkünstler inYork - und dort gab er seine "beste Nummer": in roter Ferrari-Kluftund mit Lenkrad in der Hand gab er sich in einer Fußgängerzoneals Auto aus. Die Polizei fand das alles andere als lustig undverhaftete Honan mit der Begründung, dass er gegen die Straßenverkehrsordnungverstoßen hätte.
 
Honan völlig am Boden zerstört, nachdemer mit einer Verwarnung und einem Eintrag ins Strafregister abgefertigtworden war: "Es ist absolut lächerlich. Ich bin jetzt polizeilichvorbelastet. Wo kommen wir denn hin, wenn man in einer Fußgängerzoneverhaftet wird, nur weil man sich als Auto ausgibt?"
Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol