Gute Nachrichten

Mühlviertler Brandopfer telefonierte mit Freunden

Eine positive Wendung nach dem Feuerunfall von Oepping: Jener 20-Jährige, der die schlimmsten Verbrennungen erlitten hatte, soll schon bald nach Linz überstellt werden. Und er konnte schon mit seinen Freunden telefonieren.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gute Nachrichten gibt es nach dem Feuerunfall von Oepping, bei dem vor mehr als einem Monat zwei Burschen schwere Verbrennungen erlitten hatten. Jener 20-Jährige, der noch auf der Intensivstation im Akh in Wien liegt, soll sich nicht mehr in akuter Lebensgefahr befinden, sondern schon transportfähig sein. Eine Freundin, die auch beim Feuerunfall dabei gewesen war, schreibt der „Krone“, dass man schon mit dem jungen Arnreiter telefonierte und er voraussichtlich bereits in der kommenden Woche in ein Krankenhaus nach Linz überstellt werden kann. Und dort auch wieder besucht werden darf. Inwieweit er für die Polizei vernehmungsfähig ist, müssen Mediziner entscheiden.

Polizei ermittelt noch
Sein 19-jähriger Freund ist bekanntlich schon seit mehr als einer Woche wieder daheim im Mühlviertel, nachdem er im Grazer Klinikum wegen seiner schweren Brandverletzungen behandelt worden war. Die beiden Opfer sind für die Polizei noch wichtige Zeugen, um zu entscheiden, ob es eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Linz geben wird.

Bekanntlich hatte ein 20-Jähriger bei der Grillparty Bio-Ethanol in den Brenner nachgefüllt, dabei war zuviel Spiritus aus der Ein-Liter-Flasche gespritzt und es hatte die beiden gegenübersitzenden Freunde mit der Brennflüssigkeit bzw. durch die Stichflamme erwischt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)