25.06.2022 08:34 |

„Krone“-Kommentar

Alles kann sich wieder zum Guten wenden

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Nachrichtenlage wird von Tag zu Tag bedrückender. Der Krieg in der Ukraine geht weiter, die Preise steigen, das Gas wird knapp. Die Corona-Welle ist viel stärker als angenommen, die Affenpocken rücken näher.

Die Unzufriedenheit in der Bevölkerung ist dramatisch, das beweist eine aktuelle „Krone“-Umfrage. Nur noch 18 Prozent vertrauen der Regierung, das ist nicht einmal jede(r) Fünfte. Wer jedoch geglaubt hat, dass die Opposition davon profitiert, liegt falsch. Den anderen Parteien vertrauen gerade einmal 22 Prozent. Die Stimmung der schweigenden Mehrheit kann man unschwer erahnen.

Weitere Hiobsbotschaften der vergangenen Woche: Zwei Flops der türkis-grünen Koalition, die nie exekutierte Impfpflicht und das „Kaufhaus Österreich“, haben Millionen verschlungen. Österreichs Sozialmärkte müssen erstmals Hilfesuchende abweisen, weil es zu wenig Lebensmittel gibt, die aber anderswo tonnenweise im Müll landen. Tierquälerei ist in Österreich weiterhin erlaubt, denn die Kennzeichnungspflicht für Fleisch ändert genau gar nichts an der brutalen Massentierhaltung. Da kommt zur Unzufriedenheit noch Wut hinzu, eine explosive Mischung.

Was hilft, wenn alles aus dem Gleichgewicht gerät? Wenn der Krisenmodus zur Normalität wird?

Akzeptieren, dass sich so schnell nichts ändern wird. Stark bleiben. Und nicht den Glauben daran verlieren, dass sich auch alles wieder zum Guten wenden kann.

Conny Bischofberger
Conny Bischofberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)