22.06.2022 11:24 |

Fahrgestell gebrochen

Passagierflieger fängt bei Landung in Miami Feuer

Ein aus der Dominikanischen Republik kommendes Passagierflugzeug mit 126 Personen und Crewmitgliedern an Bord ist am Dienstag unmittelbar nach der Landung in der US-Stadt Miami in Brand geraten. Die Feuerwehr war sofort zu Stelle und verhinderte Schlimmeres, drei Personen mussten allerdings ins Krankenhaus gebracht werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach Angaben des Flughafens war das vordere Fahrgestell der Maschine zusammengebrochen. Daraufhin sei Feuer ausgebrochen. Auf Videoaufnahmen war zu sehen, wie gleich nach der Landung der Maschine Flammen und schwarzer Rauch aufstiegen. Die Feuerwehr von Miami löschte den Brand.

Red Air sei eine noch relativ neue Fluggesellschaft mit Sitz in der Dominikanischen Republik und gerade für den Tourismus auf der Karibikinsel interessant, sagte ein Reporter von NBC. Die Maschine war in der Hauptstadt Santo Domingo gestartet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).