Fr, 21. September 2018

"Gumball3000"

31.05.2011 10:53

Polizei auf der Lauer: Promis rasen durch Kärnten

Am Dienstag führt eine Etappe des berüchtigten "Gumball3000"-Rennens viele Promis wie Skiass Bode Miller, Basketballer Dennis Rodman, bekannte Sänger und Promis über Kärntens Straßen. Die heimische Polizei wurde vom Ministerium über die Rallye informiert und legt sich auf die Lauer, um Temposünder zu schnappen.

Das 3.000-Meilen-Rennen führt von London nach Istanbul. Am Montag sind die Fahrer in Venedig (Italien) eingetroffen. Über den weiteren, geheimen Streckenverlauf kursieren zwei mögliche Routen im Internet. Eine davon führt die 100 "Gumball"-Piloten durch Kärnten.

"Wir wurden vom Ministerium darüber informiert und sind darauf vorbereitet. Die Fahrer wahrzunehmen ist die eine Sache, sie zu erwischen, ist aber eine andere", weiß Adi Winkler, Chef der Kärntner Verkehrspolizei.

Denn die Promis heizen mit PS-starken Boliden (Bugatti Veyrons, Rolls Royces, Ferraris, Lamborghinis, Porsches, Lotus’, Bentleys) über den Asphalt und lassen die Verkehrspolizei gerne hinter sich. Welche Route der "Gumball"-Tross wählt, wird wohl erst am Dienstag entschieden. Winkler: "Aufgrund des GTI-Treffens haben wir genug Streifen im Einsatz."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.