Fr, 21. September 2018

Mann gerettet

23.05.2011 10:11

Große Schäden bei zahlreichen Bränden in Kärnten

Mehrere Brände haben am Wochenende große Schäden verursacht: In Metnitz (siehe Bild) konnten Nachbarn einen 71-Jährigen retten, der versucht hatte, einen Brand in seiner Küche zu löschen. Er musste ins Spital. In Villach wiederum standen 90 Feuerwehrmänner im Einsatz, um das Feuer in einer Lagerhalle beim Bahnhof Seebach zu bekämpfen. Und am Sonntagabend brannte es auch in einem Wohnhaus in Maria Wörth.

48 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren konnten beim Wohnhausbrand in Maria Wörth ein Übergreifen der Flammen auf die nebenstehenden Gebäude verhindern. Am Haus, das einem 75-jährigen Pensionisten gehört, entstand schwerer Sachschaden. Verletzt wurde aber zum Glück niemand.

71-jähriger Bewohner gerade noch gerettet
Ein defekter Elektroherd hat bereits am Samstagabend in Metnitz zu einem Brand geführt. Der 71-jährige Bewohner des Hauses konnte sich im letzten Moment vor den Flammen ins Freie retten. 60 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren waren nötig, um das Feuer einzudämmen. Der Pensionist musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Friesach gebracht werden.

Brand in Lagerhalle: Schwerer Atemschutz nötig
In Landskron bei Villach ist am Samstagabend ein Brand in einem Büroraum und einer Lagerhalle gelegt worden. Durch das Feuer wurden Teile des Dachs und mehrere Verglasungen beschädigt. Der Schaden ist enorm. Zahlreiche Feuerwehren waren am Einsatz beteiligt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten die 90 Blauröcke mit schwerem Atemschutz und einer Wärmebildkamera zu Werke gehen.

Gebrannt hat es am Wochenende auch in Klagenfurt: Paintballspieler verursachten einen kleinen Waldbrand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.