Vorarlberg investiert

145 Millionen Euro schweres Infrastrukturpaket

Vorarlberg
26.01.2022 06:15

Im neuen Jahr sollen einige Projekte vorangetrieben werden, etwa der Ausbau der Psychiatrie im Krankenhaus Rankweil oder die Fertigstellung des Autobahnanschlusses Rheintal Mitte. Das Land greift dafür tief in die Tasche.

Für den Standort Vorarlberg sei es wesentlich, dass die Infrastruktur immer weiterentwickelt werden würde, betonten am Dienstag sowohl Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) als auch Landesrat Marco Tittler (ÖVP). Und das Land lässt sich diese Weiterentwicklung auch etwas kosten. Trotz Coronakrise und deren Folgen werden heuer insgesamt 145 Millionen Euro in den Straßen- und Hochbau investiert. Bei letzterem fließen die Geldmittel vor allem in die Bereiche Bildung und Gesundheit.

Finanzspritze
So wird die Erweiterung der psychiatrischen Abteilung am Landeskrankenhaus Rankweil rund neun Millionen Euro kosten. „Es läuft dort derzeit gut, könnte aber noch besser laufen“, erklärte Wallner zu der Situation des Krankenhauses. Auch die Kinderpsychiatrie soll eine Finanzspritze erhalten - allerdings noch nicht heuer.

Straßenbau wird vorangetrieben
Sanierungsarbeiten im Krankenhaus Bludenz (OP-Bereich) schlagen mit drei, die Aufstockung des Mitteltrakts am Krankenhaus Feldkirch mit 8,5 Millionen Euro zu Buche. Saniert und aufgestockt wird auch an der Fachhochschule in Dornbirn. Immerhin elf Millionen Euro nimmt das Land dafür in die Hand. Ein Klacks, wirft man einen Blick auf die Ausgaben im Straßenbau, die sich auf 85 Millionen Euro belaufen. Gebaut wird damit weiter an der Anschlussstelle Rheintal Mitte, in der zweiten Februarhälfte soll diese offiziell eröffnet werden.

Das größte Einzelprojekt ist heuer die Brücke Hard-Fußach. Rund 20 Millionen Euro fließen in die Verbindung über den Rhein. Die Freigabe des Mega-Neubaus ist für August diesen Jahres geplant.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
-1° / 4°
Schneeregen
1° / 4°
Schneeregen
1° / 6°
leichter Regen
1° / 5°
Regen



Kostenlose Spiele