So, 16. Dezember 2018

Gewalt eskaliert

04.05.2011 17:33

Räuber schlägt wegen 10 Euro auf Schüler ein

Die fast schon unheimliche Serie an Raubüberfällen in den vergangenen Tagen reißt nicht ab! Während die Kripo Klagenfurt weiterhin nach den unbekannten Tätern sucht, kam's am Dienstag erneut zu einer Attacke. Ein erst 16-jähriger Bursche ging laut Polizei wegen ein paar Euro auf drei Schüler los; einem von ihnen schlug er ins Gesicht.

Erneut musste die Klagenfurter Polizei am Dienstagabend zu einem Überfall ausrücken. Gegen 18 Uhr soll ein in Klagenfurt lebender, beschäftigungsloser Rumäne (16) auf drei Schüler losgegangen sein. Mitten auf dem Heiligengeistplatz. "Er forderte sie auf, ihm je zehn Euro zu geben. Ansonsten würde er sie bis zur Unkenntlichkeit verprügeln", berichtet ein Klagenfurter Polizist.

Da die drei ebenfalls 16 Jahre alten Schüler der Aufforderung nicht nachkommen konnten – sie hatten kein Geld dabei –, begann der Beschäftigungslose auf einen von ihnen einzuschlagen. "Er schlug ihm zwei Mal ins Gesicht. Der Schüler wurde dabei leicht verletzt", weiß Gilbert Raffer vom Operativen Kriminaldienst Klagenfurt.

Sonderstreifen im Einsatz
Die angerückten Polizisten konnten den Rumänen in der Nähe des Tatorts festnehmen – er wurde dann auf freiem Fuß angezeigt.
Das Stadtpolizeikommando sieht sich erneut mit einer Welle der Gewalt konfrontiert und hat Sonderstreifen in den Einsatz gestellt.

von Thomas Leitner, Kärntner Krone

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Vinicius Junior
Wechselverbot! Real plant mit „Brasilien-Juwel“
Fußball International
Grazer Erfolgslauf
„Macht mich stolz“ - Sturm mit Lächeln in Urlaub
Fußball National
Million für Innovation
Kurz: Engagement für „Chancenkontinent“ Afrika
Österreich
Zustimmung bei Wählern
SPÖ fordert Abschaffung von Steuer auf Mieten
Politik
Nach Weihnachtsfeier
Betrunkener randaliert, wälzt sich nackt im Schnee
Oberösterreich
Reaktionen nach Sturz
Die Ski-Welt leidet mit verunglücktem Gisin
Wintersport
Harald Lechner
Derby-Schiri: Dreimal Gelb-Rot für Grün-Weiß
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.