11.01.2022 07:51 |

Beim Klauen erwischt

„Heiße Nanny“ aus „Tiger King“ wurde verhaftet

Sie wurde als die „heiße Nanny“ von Joe Exotics Widersacher Jeff Lowe bekannt. Jetzt macht Masha Diduk aus der Kult-Doku „Tiger King“ wieder Schlagzeilen. Schuld daran sind ihre „langen Finger“. Die Schönheit wurde nämlich wegen Diebstahls in Las Vegas verhaftet.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die 29-Jährige münzte ihre Bekanntheit aus der „Netflix“-Serie in eine Karriere als Influencerin auf Social Media um. Scheinbar stieg der Ruhm ihr zu Kopf. Denn laut eines Polizeiberichts steckte sie beim Besuch eines privaten Esszimmers einer Mega-Suite im „Wynn Hotel“ einen Kerzenhalter ein. Was Securitykameras aufzeichneten.

Kerzenleuchter um 5000 Dollar erbeutet
Die Diebin konnte man auf den Überwachungsvideos sehen, bis sie in ihr Auto stieg. Anhand des Nummernschilds wurde Diduk identifiziert. Laut des Hotels soll die „Beute“ einen Wert von 5000 Dollar haben.

Was Diduk auf ihrem Instagram bestreitet. Sie postete einen Screenshot, der den Messing-Kerzenhalter in Gestalt einer Schlange mit einem Verkaufswert von 312 Dollar zeigt. Den Diebstahl dementiert sie allerdings nicht.

Das Model, das auf Kaution wieder auf freien Fuß ist, muss sich wegen schweren Diebstahls vor Gericht verantworten, wie „Enterpress News“ berichtete.

Als „Heiße Nanny“ zum Star
Diduk war 2020 von Lowe und dessen Frau Lauren als Babysitterin für deren neugeborene Tochter Sarah angeheuert worden. Die dunkelhaarige Beauty hatte das Paar in Las Vegas getroffen. In einem Interview dementierte Diduk später, dass ihr Job als Nanny nur gestellt war und sie dadurch berühmt werden wollte: „Ich habe Teilzeit wirklich für Jeff und Lauren als Kindermädchen gejobbt und bin dafür extra zwischen Oklahoma und Nevada hin und her gejettet!“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol