09.12.2021 08:55 |

Prozess um Porno-Bild

41-Jähriger zeigte Reue: Geldbuße statt Haftstrafe

Glimpflich hat für einen 41-jährigen Serben der Prozess am Landesgericht Feldkirch geendet. Der Zeitungszusteller war mit einer Geldstrafe von 650 Euro davongekommen, obwohl er ein pornografisches Foto einer Minderjährigen ins Netz gestellt hatte. Der bislang unbescholtene Angeklagte zeigte sich reuig.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mehrere Jahre Haft sieht der Gesetzgeber bei pornografischer Darstellung Minderjähriger vor. Dass der Angeklagte mit einer Diversion, also einem außergerichtlichen Tatausgleich davonkommt, ist laut Richter Thomas Wallnöfer ein absoluter Ausnahmefall. Denn es handelt sich lediglich um ein einziges Foto dieser Art, dass dem Serben zur Last gelegt werden kann. Was auch eine im März durchgeführte Hausdurchsuchung durch die Kripo bestätigte.

Glaubwürdig schildert der Angeklagte in der Verhandlung die unverzeihliche Tat. Sagt, er sei in einer Chatgruppe gewesen und habe halt dann das pornografische Foto auf einer Sharingplattform hochgeladen. Was er heute natürlich sehr bereue. Staatsanwältin Karin Dragosits stört sich an der Formulierung „halt“ des Beschuldigten und stellt den Serben sogleich in den Senkel: „Ihnen ist schon klar, dass solche verstörenden Bilder großen Schaden bei der Gesellschaft und den Opfern anrichten und welche Schicksale sich hinter diesen Fotos verbergen. Die Opfer machen ein Martyrium durch. Diese Sache ist kein Kavaliersdelikt!“ Was der 41-Jährige auch reumütig zugibt. „Ja, schon ein Bild ist zu viel.“

Im Versprechen, sich nie und nimmer etwas zu Schulden kommen zu lassen, einigen sich Staatsanwältin und Richter darauf, die Sache außergerichtlich zu erledigen, jedoch eine empfindliche Geldbuße zu verhängen. Zahlt der Delinquent die 650 Euro, wird das Verfahren gegen ihn eingestellt.

Chantal Dorn
Chantal Dorn
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-1° / 1°
starker Schneefall
-1° / 2°
starker Schneefall
1° / 3°
Schneeregen
-0° / 3°
Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)