Jubiläum 2024

Ideen zum 200. Geburtstag des Musikgenies

Auftakt zum Brucknerjahr 2024: Landeshauptmann Thomas Stelzer lud Vertreter aus Kultur, Wissenschaft, Kirche, Tourismus und Regionalentwicklung zu einem ersten Arbeitsgespräch ein. Ab sofort können Institutionen und die freie Kulturszene Ideen für das Jubiläum bekannt geben. Norbert Trawöger wird kuratieren.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Musikgenie Anton Bruckner hinterließ ein musikalisches Erbe, das immer mehr für eine breitere Öffentlichkeit zugänglich wird. Touristische Vermarktung, Stadtführungen, Festivals und Musikschwerpunkte des Bruckner Orchesters sowie das alljährliche Brucknerfest in Linz machen Bruckner mittlerweile zu einem Aushängeschild für das Land ob der Enns. Umso wichtiger wird schon jetzt der 200. Geburtstag des Musikers aus Ansfelden gesehen, der im Jahr 2024 begangen wird.

Nachdem bereits mit einem „Bruckner Brand Book“ Vorarbeiten für dieses Jubiläum geleistet wurden, will man ab jetzt konkrete Vorbereitungen auf Schiene bringen. Nach einem ersten Arbeitsgespräch lädt LH Thomas Stelzer alle Institutionen, die sich Bruckner verbunden fühlen, ein, sich aktiv am Jubiläum zu beteiligen. Auch die freie Kunst- und Kulturszene wird explizit angesprochen.

Bogen der Dramaturgie
Fix ist: Ergänzend zu Programmen der großen Kultureinrichtungen wird Norbert Trawöger, Künstlerischer Direktor des Bruckner Orchesters, ein Programm kuratieren, um die dramaturgische Erzählung des Brucknerjahres zu verdichten. Die Kulturabteilung des Landes übernimmt die Organisation. Projektvorschläge können ab sofort per E-Mail unter bruckner2024@ooe.gv.at eingebracht werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)