07.12.2021 12:34 |

Mosconi Cup

Der „Ally Pally“ soll für Albin Ouschan toben

Als weltbester Billardspieler führt der Maria Saaler Albin Ouschan (31) das Team Europa beim Mosconi-Cup in London an.  Zuvor zog er von daheim aus, bereitete sich in kompletter Isolation vor.

Wie im Vorjahr zog Billard-Star Albin Ouschan eine Woche von zuhause aus, um seine Teilnahme am Mosconi-Cup nicht zu gefährden. „Das war mir wegen Corona zu riskant. Ich habe mich voll isoliert“, begründet der 31-Jährige, der seit Donnerstag in London ist, zum fünften Mal – und nach drei Siegen – mit dem Team Europa die USA fordert. „Ich habe schon viel in der Karriere geopfert – für meine Tochter war das schwieriger zu begreifen.“

„Habe Jahr Revue passieren lassen“
Seit den US-International-Open im Oktober gab’s für ihn eine längere Pause. „Nach sechs Jahren wieder die Nummer eins zu sein, musste ich sacken lassen. Ich habe den Queue ins Eck gestellt und das Jahr Revue passieren lassen.“

Zitat Icon

Wir hatten schon lange nicht mehr so viele Fans. Darauf müssen wir uns erst wieder einstellen.

Albin OUSCHAN, Billard-Ass aus Kärnten

Sieger geht im direkten Vergleich in Führung
Ab heute (19 Uhr, live auf DAZN) geht es nun im ruhmreichen Alexandra Palace („Ally Pally“) vor täglich bis zu 2000 Zusehern um alles. Denn im ewigen Vergleich steht es derzeit 13:13 – im Vorjahr siegte Europa klar 11:3. „Wir sind am Papier auch heuer Favorit. Aber keiner weiß, wie es wird, endlich wieder vor so vielen Zusehern zu spielen“, betont der Weltranglisten-Erste.

Die Fans sollen wieder toben
Gerade der Mosconi-Cup ist ja für seine Popularität und frenetische Fans bekannt. „Das Gefühl gibt es kein zweites Mal. Am Weg vom Einspielraum bis in die Halle fühlst du das Vibrieren der Menge – das Publikum wird sich nach so langer Zeit die Seele rausschreien“, ist sich Ouschan sicher.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)