Sa, 18. August 2018

Mann auf A4 gestoppt

12.04.2011 15:31

Gestohlene Bootsmotoren um 10.000 Euro im Auto

Ein Transport mit gestohlenen Bootsmotoren ist bei einer Polizeikontrolle im Burgenland aufgeflogen. Polizisten nahmen Montag früh auf der Ostautobahn (A4) bei Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) einen Mercedes Sprinter mit irischem Kennzeichen unter die Lupe. Unter den Rücksitzen und im Laderaum fanden sie, unter Gepäck versteckt, sieben Außenbordmotoren im Gesamtwert von rund 10.000 Euro.

Ein 62-jähriger Rumäne und ein rumänisch-irischer Doppelstaatsbürger waren mit dem Fahrzeug in Richtung Ungarn unterwegs. Der 37-Jährige erzählte den Polizisten, dass er die Motoren gegen Bezahlung für einige Rumänen, die in Irland leben, nach Rumänien bringen sollte. Der 62-Jährige meinte, er sei nur ein Mitfahrer und kenne den Lenker erst seit ein paar Tagen.

Bald stellte sich heraus, dass zumindest drei der Bootsmotoren der Marken Yamaha, Honda und Suzuki in Deutschland gestohlen wurden. Die zwei Männer wurden wegen Verdachts auf Hehlerei angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.