21.11.2021 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Feuerwehr

Ja, die Politik hat Fehler gemacht. Einer davon ist, die Pandemie als Welle zu sehen, die über uns hereinbricht und nach harten Gegenmaßnahmen wieder vorbei ist. Daher öffnen wir immer wieder zu schnell, reagieren zu spät, und es werden falsche Versprechungen gemacht. Das führt dann zu Fehlverhalten.

In Wirklichkeit ist die Pandemie ein Feuer, das seit bald zwei Jahren einmal stärker, einmal weniger stark brennt. Das Feuer bleibt, es braucht unsere dauernde Vorsicht und Aufmerksamkeit. Wenn vorschnell „Feuer aus!“ gerufen wird, dann ist das der schlimmste Fehler eines Kommandanten.

In Österreich brennt das Feuer lichterloh. Es ist gut, dass nun reagiert wird, die Notbremse ist die einzige Chance. Wir alle, Politiker wie Bürger, sind jetzt Feuerwehrleute. Wir bestimmen mit unserem Tun, wie lange der Lockdown dauern wird, wie lange der Bremsweg ist. Also Kontakte verringern, kein Risiko eingehen, nicht notwendige Treffen in Innenräumen vermeiden, Maske tragen. Uns selbst und die anderen schützen.

Bis die Notbremsung wirkt, werden etliche Tage vergehen. Tage mit hohen Infektionszahlen, mit steigender Überlastung in unseren Spitälern, mit vielen Toten.

Über die Schuldfrage können wir später streiten. Jetzt müssen wir uns alle mit voller Kraft darauf konzentrieren, gemeinsam als Team eine starke Feuerwehr zu sein, um den Schaden zu begrenzen und mit steigender Impfquote das akuteste Feuer zu löschen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)