20.11.2021 12:00 |

„Krone“-Umfrage

„Eine Impfpflicht hätte schon lange gehört!“

Lockdown ab Montag, Impfpflicht ab Februar. Was halten die Tiroler davon? Die „Tiroler Krone“ hat sich am Freitag auf den Weg gemacht und nachgefragt. Das Ergebnis ist durchwachsen.

Es gibt nicht mehr viel, worüber sich die Menschen heutzutage noch einig sind, wie wir auch bei unserer „Krone“-Umfrage zum Thema Lockdown und Impfpflicht wieder einmal sehen. Doch eines zieht sich durch wie ein roter Faden: Der Zorn auf die Politiker!

„Wie finden Sie es, dass nun wieder ein Lockdown kommt?“, fragen wir Benjamin Wenk, der gerade auf einer Baustelle arbeitet. Der 26-Jährige drückt sich in farbenfrohen Kraftausdrücken aus, die wir hier lieber nicht abdrucken, aber zusammenfassend kann man wohl sagen, dass er den Lockdown nicht gut findet: „Es ist eine Frechheit, was die Politik aufführt!“ Er fühle sich ungerecht behandelt und eingesperrt, das allerdings schon länger: Er ist ungeimpft, der Lockdown gilt für ihn also schon. Die Impfpflicht ab Februar sei für ihn „eine Katastrophe“.

„Gibt es noch eine Logik?“
Chris (59) ist auch sauer. „Was macht das alles für einen Sinn?“, fragt er. Er habe sich extra impfen lassen, um weiterhin in der Gastronomie tätig bleiben zu können – und jetzt mache diese zu. Und die Impfpflicht sei ja jetzt schon da, durch die Hintertür. Er erzählt uns von verwirrenden Situationen, in denen für Angestellte und Kunden eine unterschiedliche Maskenregelung gelte. Zum Abschluss fragt er noch einmal: „Gibt es eine Logik in dem Ganzen?“

„Es ist nun mal, wie es ist“
Claudia Baier (49) hat resigniert. „Es ist, wie es ist“, sagt sie zum Thema Lockdown. Die Gebärdendolmetscherin blickt dem Lockdown stoisch entgegen, es nütze ja nichts. Und zum Thema Impfpflicht? „Nachdem manche Österreicher so stur sind, wird es nicht ohne Impfpflicht gehen“, meint die 49-Jährige ernüchternd.

Wolfgang Braun (61) hat bezüglich Lockdown gemischte Gefühle, doch er sei wohl nötig, „weil die Leute so dumm sind.“ Auch er sei wütend auf die Politiker, die den Sommer „verschlafen“ haben, und auf Ungeimpfte, die unsolidarisch seien. Zur Impflicht betont er: „Traurig, aber notwendig.“

Trotz Impfung eifrig testen
Dass der Lockdown nötig sei, meint auch Stefan Aufschnaiter (58). Schuld habe auch für ihn die Politik. Es sei verabsäumt worden, schon früher einzugreifen, viel zu spät erst haben die Politiker reagiert. Ihm fehle auch die Stimme der Mitte, als würde sich die Welt in Hysteriker und Leute, denen alles egal sei, aufteilen. Der Lockdown würde keinem schaden, aber er spreche sich gegen eine Impfpflicht aus.

Anders sieht das Erika Zöhrer (81): „Eine Impfpflicht hätte schon lange gehört! Und jetzt sperrt man uns ein!“ Trotz Impfung teste sie sich alle drei Tage, um sicher zu gehen. In der 81-Jährigen brodelt die Wut: Es sei eine Frechheit, was die Politiker machen. „Auf dem hohen Ross sitzen sie alle, Platter und Konsorten“ – dann sagt sie etwas so leise, dass man sie nicht verstehen konnte. Wiederholen wolle sie es aber lieber nicht, lacht die 81-jährige Pensionistin.

Wut auf Politik ist groß
Ja, es sind vor allem die Politiker, die die Menschen in Ärger versetzen, auch wenn sonst die Meinungen teilweise weit auseinander gehen. Doch spätestens am Wahltag ist Zahltag, und dieser ist ja nicht mehr weit entfernt...

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
1° / 6°
stark bewölkt
1° / 5°
wolkig
-1° / 4°
Schneeregen
1° / 5°
wolkig
-2° / 2°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)