Wegen Leichtsinn

Straßen-Rowdy liegt jetzt auf der Intensivstation

Mit dem Tod ringt Sinan B. (21), nachdem er in Dietach bei einem illegalen Straßenrennen einen schweren Unfall gebaut hat. 

„Der Patient musste erneut operiert werden“, hieß es aus dem Krankenhaus, wo man um das Leben des 21-jährigen Steyrers kämpft. Er hatte sich – wie berichtet – im BMW mit einem Freund, der einen PS-starken Mercedes lenkte, auf der Steyrer Nordspange ein „Hatzerl“ geliefert, beim Überholen im Gemeindegebiet von Dietach die Herrschaft über den Wagen verloren und sich überschlagen. Zuerst hatte das Duo den Pkw einer Zeugin überholt, die der Polizei bestätigte, dass die Autos in der Dunkelheit auf der Freilandstraße mit weit mehr als 100 Stundenkilometern unterwegs waren. Dann schnitten sich die Rowdys gegenseitig. Dabei berührten sich die Wagen. Der 25-Jährige Kontrahent und seine Beifahrerin sind auch verletzt, wollten nicht ins Spital. Rechtlich könnte der Mercedes, da er bei einem Rennen eingesetzt worden war, beschlagnahmt werden.

„Unnötige Risiken bitte unterlassen“
„Solche offensichtlichen, aber auch alle anderen unnötigen Risiken sollten gerade jetzt dringend unterlassen werden“, sagt Jutta Oberweger vom der Gesundheitsholding. Denn von den verfügbaren 333 Intensivbetten sind ohnehin 106 durch Corona-Patienten belegt. Und diese Zahl wird weiter steigen, schon jetzt ist das Personal knapp.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)