06.11.2021 08:00 |

2-G im Winter

Salzburger Hoteliers hoffen - folgt Vollbremsung?

Der erste Schnee bis ins Tal ist gefallen. Salzburgs Hoteliers stehen mitten in den Vorbereitungen auf die Saison. Sie sind in Warteposition und fragen sich: Kommen die so wichtigen Gäste aus Deutschland? Unter welchen Bedingungen können die Zimmer vermietet werden? Wird der Winter ein Erfolg oder ein Pandemie-Desaster?

Gerhard Altenberger hat sich nicht gedacht, dass sich die Situation wieder so zuspitzt. In seinem Krallerhof in Leogang war der Sommer ein Erfolg. Die nächsten Monate sind schon überdurchschnittlich gebucht. Laut heutigem Stand ist die 2-G-Regel für den Winter fix. Reisewarnungen, Lockdown – auch das ist nicht gänzlich vom Tisch. Den Gästen scheinen schärfere Corona-Regeln derzeit noch egal zu sein. „Es wird gebucht, als ob es kein Corona gäbe“, sagt Altenberger. Vor allem aus Deutschland kommen die Buchungen. Aber: 85 Prozent seiner Gäste seien ohnehin geimpft.

Bereits freiwillige 2-G-Regel, großzügiges Storno
Am Zeller See in den Hotels von Wilfried Holleis ist die 2-G-Regel schon länger Pflicht. Der Hotelier, dessen Familie unter anderem Grand Hotel und Salzburger Hof gehören, habe Angst vor einer Katastrophe, wie er sagt. Deshalb habe er seine Mitarbeiter schon vor drei Wochen informiert, dass im Winter bei ihm die 2-G-Regel gilt. Was aber, wenn noch drastischere Maßnahmen kommen? „Das wäre eine Wahnsinn, dann gute Nacht“, antwortet Holleis.

Petra Nocker-Schwarzenbacher hat dank Bundes-Investitionsförderung im vergangenen Jahr ihr Hotel Brückenwirt in St. Johann renoviert. Für jede Buchung bietet sie großzügige Stornofristen von drei Tagen an, ähnlich wie im Krallerhof. Die Buchungslage ist gut, die 25 Mitarbeiter stehen parat. Aber es herrsche Ungewissheit, was die kommende Saison bringt. „Es war noch kein positives Jahr, es hängt viel vom Winter ab“, erklärt sie. „Und wenn es dazu Maßnahmen wie 2-G oder gar Lockdown braucht, dann jetzt! Sonst steuern wir im wahnsinnigen Tempo auf die nächste Vollbremsung zu.“

Maximilian Kronberger
Maximilian Kronberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)