01.11.2021 09:55 |

Rhomberg Sersa Group

Austro-Unternehmen wird Marktführer in Nordamerika

Die Rhomberg Sersa Rail Group (RSRG), an der die Vorarlberger Rhomberg Gruppe 50 Prozent hält, übernimmt von Balfour Beatty U.S. den Geschäftsbereich „Track Solutions“. Die Abteilung des US-Eisenbahngeschäfts der britischen Bauunternehmung wird in Rhomberg Sersa North America (RSNA) umbenannt und steigt zum größten Serviceanbieter der gleisgebundenen Schotterbettreinigung in Nordamerika auf.

Mit dem Kauf steigt die österreichisch-schweizerische RSRG erstmals in den US-amerikanischen Markt ein. Bisher ist die RSRG in sieben Ländern auf den drei Kontinenten Europa, Australien und Nordamerika tätig. Mit den USA kommt nun neben Kanada der größte Bahnmarkt der Welt dazu. „Mit über 250 000 Kilometern an Güterverkehrsstrecken und über 40 Großstädten mit städtischen Bahninfrastrukturen hat das Autoland USA die mit Abstand größten Gleiskilometer weltweit“, erklärt der für die RSRG-Gruppenstrategie verantwortliche CTO Garry Thür. „Das amerikanische Bahnnetz ist allerdings im Überlandverkehr im Vergleich mit dem europäischen Schienennetz sehr stark auf den Güterverkehr ausgerichtet und hat andere Instandhaltungsanforderungen. Die Ausbaupläne der neuen US-Regierung zeigen das große Potenzial der Bahn als das nachhaltigste Transportmittel. Die RSRG als Technologieführer im Bahnbau wird ihr internationales Know-how einbringen und strebt eine starke Nischenposition in den USA an.“

Zitat Icon

Die Ausbaupläne der neuen US-Regierung zeigen das große Potenzial der Bahn als das nachhaltigste Transportmittel.

RSRG-CTO Garry Thür

Michael Match, der CEO von Rhomberg Sersa North America, erklärt die Synergien des neuen Geschäfts in den USA: „In den vergangenen 20 Jahren hat Balfour Beatty in einige der besten Gleisinstandhaltungsgeräte und -technologien investiert. Das hat dazu geführt, dass ‘Track Solutions’ in den USA führend in der Schotterbett- und Gleisinstandhaltung sowie in Inspektionstechnologien ist - der übernommene Unternehmensteil scannt und analysiert den Zustand von mehr als 48 000 Gleiskilometern jährlich.“ Match führt weiter aus: „In Kanada sind wir Marktführer in den Bereichen Schotterbettreinigung, Schienenfräsen und Spezialschleifen von Schienen im städtischen Bereich. Durch diese Übernahme entsteht der bei weitem größte Betreiber von Schotterbettungsreinigungsmaschinen in Nordamerika. Und mit den marktführenden Inspektionstechnologien können wir unseren Kunden End-to-End-Lösungen für die Instandhaltung und Sanierung ihrer Bahninfrastruktur anbieten.“

Thomas Bachhofner, CEO der RSRG, an der die Vorarlberger Rhomberg Gruppe 50 Prozent hält, ergänzt: „Als einer der technologischen Marktführer im weltweiten Bahngeschäft ist es uns ein Anliegen, unsere Kundschaft überall auf dem Globus mit einem innovativen, qualitativ hochwertigen Portfolio unterstützen zu können. Die Kompetenzen und der Maschinenpark des Teams um Steve Atherton werden uns dabei klar voranbringen.“ Mit einer Flotte von acht Schotterbettreinigungsmaschinen, darunter die drei neuesten und produktivsten Plasser-RM80-Maschinen in Nordamerika, und unterstützt von mehr als 30 erfahrenen und qualifizierten Technikern, möchte RSNA der Kundschaft auch weiterhin das beste Preis-Leistungsverhältnis sowie die höchste Zuverlässigkeit der Maschinen bieten. Die kürzlich erfolgte Anschaffung von zehn Plasser MFS-Waggons und zwei spezialisierten Power-Waggons ermöglicht es der RSNA zudem, noch mehr End-to-End-Lösungen für Schottererneuerungsprojekte anzubieten.

Zitat Icon

Als einer der technologischen Marktführer im weltweiten Bahngeschäft ist es uns ein Anliegen, unsere Kundschaft überall auf dem Globus mit einem innovativen, qualitativ hochwertigen Portfolio unterstützen zu können.

RSRG-CEO Thomas Bachhofner

Leon Blondin, CEO von Balfour Beatty U.S., ist überzeugt, dass die Transaktion einen Mehrwert für beide Unternehmen und ihre Kunden schafft. Er sagte: „Track Solutions bietet spezialisierte Dienstleistungen an, die sich gut mit dem Kerngeschäft von RSRG, den Hochleistungsmaschinen für die Gleisinstandhaltung, vereinbaren lassen. Als eines der größten Eisenbahnbauunternehmen des Landes bleibt Balfour Beatty seinem Kerngeschäft und seinen Kunden verpflichtet. Wir übergeben das Track Solution Team in die vertrauten Hände von RSRG.“

Für Steve Atherton, bisheriger Bereichsleiter von „Track Solutions“ bei Balfour Beatty U.S., ist die Akquisition eine Chance für das Unternehmen, den nächsten Schritt zu gehen, um die Kernkompetenzen und die angebotenen Dienstleistungen für die gesamte nordamerikanische Eisenbahnindustrie weiterzuentwickeln und zu erweitern: „Dies ist eine wirklich aufregende Zeit für das ‘Track Solution’-Team, da wir Teil der Rhomberg Sersa Rail Group werden. Dies wird unsere Position an der Spitze der Schotterinstandhaltungs- und Inspektionstechnologien stärken, einschließlich des Ground Penetrating Radar, der Gleisgeometrie und der automatisierten visuellen Gleisinspektionslösungen. Es wird uns auch ermöglichen, neue Lösungen und technische Konzepte zu entwickeln, einschließlich Schienenfräsen, Materialtransport und technische Unterstützungsfunktionen, die von der gesamten Bahngruppe und ihren Partnern in Kanada, Großbritannien, Europa und Australien entwickelt wurden.“

RSNA wird die bestehenden Verträge mit öffentlichen und privaten Unternehmen übernehmen und das Geschäft in den USA ausbauen. Zum bestehenden Kundenstamm gehören New Jersey Transit, MTA New York, das größte US-amerikanische Schienengüterverkehrsnetz Burlington Northern Santa Fe (BNSF) und die öffentliche US-Personenverkehrsgesellschaft Amtrak.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-1° / -0°
Schneefall
-1° / 1°
Schneefall
1° / 2°
Schneefall
-0° / 2°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)