Traurige Serie

Drei Tote bei Verkehrsunfällen in Oberösterreich

Alleine am Mittwoch starben in Oberösterreich drei Personen nach Verkehrsunfällen. Nachdem gestern bereits der Lenker (88) nach einer Kollison mit einem Regionalzug verstarb, erlag heute auch seine Gattin (86) ihren schweren Verletzungen. Ebenfalls tödlich verunglückt sind ein Fußgänger (81) und eine Autofahrerin (77).

Der 88-Jährige aus Ebensee fuhr mit seiner Frau (86) am Beifahrersitz am Dienstag gegen 15 Uhr mit seinem Pkw auf der Roitherstraße ortseinwärts. Bei einem unbeschrankten Bahnübergang blieb er vor der Haltelinie stehen. Zur selben Zeit näherte sich ein Regionalzug, gelenkt von einem 49-Jährigen aus Bad Ischl. Laut Zeugen fuhr der Pensionist plötzlich unmittelbar vor dem Zug, der noch Pfeifsignale abgegeben hatte, auf die Gleise. Der Lenker verstarb noch an der Unfallstelle, die Gattin am Mittwoch im Spital.

Tragödie Nummer Zwei
Ein Fußgänger ist beim Überqueren einer Straße Mittwochfrüh auf der Salzkammergut Straße in Gmunden von einem Pkw erfasst und getötet worden. Der 81-Jährige wollte über die stark befahrene Bundesstraße gehen, als er mit dem letzten Wagen einer Fahrzeugkolonne zusammenstieß. Der 48-jährige Lenker sowie Passanten leisteten sofort Erste Hilfe, doch der Pensionist war nicht mehr zu retten.

Gegen Betonmauer gekracht
Eine 77-Jährige ist Mittwochmittag mit ihrem Auto in Schlüßlberg frontal gegen eine Betonmauer neben der Straße gekracht. Sie überlebte den Aufprall nicht. Die Frau wurde von Ersthelfern bereits leblos aus dem Pkw geborgen, die Wiederbelebungsversuche des Notarztes blieben jedoch erfolglos.

Von
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)