26.10.2021 09:30 |

Bei Alpbach-Wasserfall

Rätsel um den Tod eines deutschen Wanderers (41)

Ein 41-jähriger Deutscher ist am vergangenen Wochenende in Vorarlberg beim Wandern ums Leben gekommen. Er wurde am Montag nach einer großangelegten Suchaktion in einem natürlichen Becken unterhalb des 70 Meter hohen Alpbach-Wasserfalls in der Bregenzerwald-Gemeinde Mellau gefunden. 

Der Mann aus der südbayrischen Stadt Memmingen war am Samstagvormittag auf dem Weg zur Talstation der Bergbahnen Mellau. Er wollte nach Erkenntnissen der Polizei den Alpbach-Wasserfall unweit der Talstation besichtigen und in Folge eine Nacht auf einer Hütte verbringen.

Als der 41-Jährige am Sonntagabend allerdings nicht an seinen bayrischen Wohnort zurückkehrte und auch telefonisch nicht erreicht werden konnte, nahm die Polizei gemeinsam mit der Bergrettung die Suche nach dem Vermissten auf.

Diese musste allerdings in den späten Nachtstunden erfolglos beendet werden. Montagmorgen konnte die Suchaktion dann wieder aufgenommen werden. Neben dem in Hohenems stationierten Polizeischrauber „Libelle“ war dabei auch ein sogenannter FLIR-Hubrschauber – ein mit spezieller Infrarottechnologie ausgestatteter Eurocopter EC 135 der Flugeinsatzstelle Klagenfurt – im Einsatz.

Im Laufe des Vormittags dann die traurige Gewissheit:  Der Abgängige wurde von der Canyongruppe der Bergrettung Mellau unterhalb des 70 Meter hohen Alpbach-Wasserfalls in einem natürlichen Becken tot aufgefunden. 

Noch ist unklar, wie lange der Mann bereits dort lag, was in der Zeit zwischen Samstagvormittag und Montagvormittag passierte und wie es schlussendlich zu seinem Tod gekommen ist.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-1° / -0°
Schneefall
-0° / 2°
Schneefall
1° / 2°
Schneefall
0° / 2°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)