23.10.2021 07:00 |

3-G für Speis & Trank

Christkindlmarkt: Bänder, aber keine Absperrung

Ungewiss war bis Mitte dieser Woche, wie Salzburgs Christkindlmarkt heuer stattfinden wird. Eine Verordnung bringt jetzt mehr vorweihnachtliche Klarheit. In ganz Österreich dürfen Adventmärkte ohne Absperrung, dafür aber mit 3-G-Nachweis und Kontrollbändern bei Getränke- und Speisenständen stattfinden.

Die Absperrung des Christkindlmarkts ist vom Tisch. Seit Mittwoch ist die Öffnungs-Verordnung des Bundes den 18 Christkindlmarkt-Städten in Österreich, zahlreichen anderen Gemeinden, Interessensvertretern und Vereinen zumindest inhaltlich bekannt. Die Verordnung selbst ist aber noch nicht draußen und soll auch erst per 31. Oktober in Kraft treten.

Spätestens dann wird Wolfgang Haider vom Salzburger Christkindlmarkt Gewissheit haben. „Wir haben gemeinsam mit den anderen Städten über ein Jahr um eine Lösung gerungen“, erklärt der Obmann des Christkindlmarkt. „Das, was durchgedrungen ist, zeigt, dass wir unseren Plan ohne Absperrung durchziehen können.“

Diese Absperrung wird es nur deshalb nicht geben, weil Besucher einen 3-G-Nachweis erbringen müssen. Für den erbrachten Nachweis bekommen sie ein färbiges Band und können dann bei Ständen etwas zu Trinken oder zu Essen kaufen. Die Bänder selbst werden an Ausgabestellen neben und auf dem Christkindlmarkt verteilt. Schlendern durch den Marktbereich am Dom- und Residenzplatz, aber auch Weihnachtsdekoration oder Kunsthandwerk einkaufen, dürfen Salzburger und Besucher auch ohne entsprechende Bänder. Dazu zählt auch der Kauf von verpackten Süßigkeiten oder eingeschweißtem Speck.

Noch offene Frage - wie und wo wird kontrolliert?
Wie genau es mit der Ausgabe und auch der Kontrolle der Bänder wirklich aussieht, hängt nicht nur von der Verordnung ab. Denn nächste Woche trifft sich das Organisationsteam des Christkindlmarkts noch mit Vertretern der Gesundheitsbehörde der Stadt.

Wo und wie der 3-G-Nachweis – oder später sogar ein womöglich verschärfter Nachweis – kontrolliert wird, steht derzeit also noch in den vorweihnachtlichen Sternen.

Maximilian Kronberger
Maximilian Kronberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)