22.10.2021 09:10 |

Magnitude 3,1

Erneutes Erdbeben nahe Tolmezzo in Italien

Freitagmorgen wurde erneut ein Erdbeben mit einer Stärke von 3,1 nahe Tolmezzo in Italien gemessen.

Bereits in der Nacht auf Donnerstag hatte die Erde in Italien gebebt und auch im Süden Kärntens konnte man ein Wackeln spüren, rund 80 Meldungen sind aus Österreich bei der der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) eingangen. Nun hat es in dieser Region wieder ein Erdbeben gegeben.

In Kärnten nicht spürbar
Freitagmorgen kam es um 5.17 Uhr östlich von Tolmezzo zu einem typischen Nachbeben, wie es seitens Christiane Freudenthaler, einer Seismologin bei der ZAMG heißt. Mit einer Magnitude von 3,1 und einer Herdtiefe von 20 Kilometer war das Erdbeben diesmal aber kaum in Österreich spürbar. „Lediglich aus Osttirol ist eine Meldung bei uns eingegangen, demnach war das Erdbeben in Österreich kaum beziehungsweise nicht spürbar“, so Freudenthaler.

Keine Verletzten
Glücklicherweise sind bisher keine Verletzten oder andere Schäden in den betroffenen Gebieten gemeldet worden.

Jennifer Kapellari
Jennifer Kapellari
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)