Tradition im Heute

Lautlos mit der Plättn über den See gleiten

„Es wissen nicht mehr viele Menschen, wie man Plätten baut“, sagt Wolfgang Müllegger aus Obertraun. Er ist einer der letzten, der die traditionellen Flachboote im Salzkammergut anfertigt, die UNESCO-Weltkulturerbe sind.

Es war eine Erfindung aus der Not: „Brennholz oder Heu wurde früher über den Seeweg ins schwer erreichbare Hallstatt transportiert“, erzählt Wolfgang Müllegger (49). Eigens dafür wurde ein Flachboot erfunden, „das einer alleine rudern und steuern konnte. Es heißt bis heute Fuhr oder Plätte“, schildert der Bootsbauer, der in Obertraun und Altaussee zu Hause ist.

Nur mündlich überliefert
Heute ist die Plätte, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt worden ist, nur mehr eine Touristenattraktion auf den Salzkammergutseen. Das zu bewahren, ist nicht leicht, denn: „Wie man so eine Fuhr baut, wird nur mündlich überliefert.“ Er hatte Glück: „Ich konnte drei Jahre bei einem Hallstätter mitarbeiten, der das kann. Er hat mir alle seine Erfahrungen weitergegeben, ganz ohne Neid.“

Die Tochter hilft mit
Jetzt baut Müllegger drei, vier Boote im Jahr, bestellt werden sie von Privatleuten oder Unternehmen, die ein Plättentaxi anbieten wollen. Eine Helferin hat er auch schon: „Meine Tochter! Ich gebe ihr mein Wissen und alle Tricks weiter. Das ist wahnsinnig schön für mich, ich spüre eine große Verantwortung.“

Mit guter Hand fürs Holz
Müllegger hat die Tradition weiterentwickelt. Unter der Marke „Kammergut Plättn“ bietet er moderne, stabile Boote an, die leichter zu manövrieren sind. „Sie werden ebenfalls in Handarbeit gezimmert.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)