19.10.2021 14:00 |

Leiche lange versteckt

Mann mauerte Mutter ein und bezog deren Pension

Fast zwei Jahre lang hat ein Italiener (50) die Leiche seiner Mutter in einem Kasten in seiner Wohnung in Buccinasco bei Mailand versteckt, um die Pension der Toten zu beziehen. Der Mann hatte die Überreste der eines natürlichen Todes verstorbenen 80-Jährigen in Plastiksäcke eingewickelt, sie im Schlafzimmerkasten eingemauert und mit Holz und Lehm bedeckt.

Die Leiche wurde von der Polizei aufgrund einer Anzeige der Lebensgefährtin des Mannes entdeckt. Die Wohnung wurde daraufhin von der Justizbehörde beschlagnahmt, die auch die Konfiszierung der Konten des 50-Jährigen anordnete, so die Polizei. Der Mann, der 1700 Euro monatlich kassierte, wurde angezeigt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).