13.10.2021 17:02 |

Wohnhaus-Brand

Auszeichnung für junge couragierte Feuerwehrfrau

Dank ihres raschen Handelns konnte Sahar Al-Dusake nach einer Explosion in einem Villacher Wohnhaus im August eine Katastrophe verhindern. Die 15-jährige Jung-Feuerwehrfrau weckte sofort ihre Eltern, die mit weiteren Hausbewohnern den Brand bekämpften.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eine Hausbewohnerin hatte - wie berichtet - im Stiegenhaus der Wohnanlage Benzin entzündet. Dabei wurde die Verdächtige, die mittlerweile in U-Haft sitzt, selber schwer verletzt.

Villacherin als Retterin 
Sahar Al-Dusake war durch einen lauten Knall aufgewacht und hatte sofort bemerkt, dass das Stiegenhaus in Flammen stand. Die junge Feuerwehrfrau alarmierte ihre Eltern. Gemeinsam mit anderen Bewohnern haben sie dann den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehren bekämpft.

Couragiertes Eingreifen 
„Sie hat in einer Notsituation völlig richtig und couragiert reagiert und somit Schlimmes verhindert“, so LH Peter Kaiser, der Sahar Al-Dusake eine Ehrenurkunde als Dank und Anerkennung überreichte.

Wilfried Krierer
Wilfried Krierer
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?