10.10.2021 19:00 |

Kritik an Kurz

„Schrecklich“: Haslauer kritisiert Chatnachrichten

Wenig Freude hat Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) mit den neuerlich aufgetauchten Nachrichten zwischen Noch-Bundeskanzler Sebastian Kurz und dessen engsten Vertrauten. Grund für Kurz’ Rückzug seien die Chatverläufe allerdings nicht. „Das hatte letztlich keinen Einfluss“, sagt Haslauer.

„Wir wären mit Vollgas gegen die Wand gefahren.“ Für Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) bleibt der Rücktritt von Kanzler Sebastian Kurz auch am Tag danach alternativlos. Es sei die einzige Möglichkeit gewesen, die schwarz-grüne Zusammenarbeit auf Bundesebene zu retten. Sonst wäre es wohl zu einer Viererkoalition zwischen SPÖ, FPÖ, Grünen und Neos gekommen. „Diese Variante hätte das Land ins Chaos gestürzt“, ist sich Haslauer im Gespräch mit der „Krone“ sicher.

Chats „extrem unangenehm“
Sebastian Kurz habe sich selbst zu seinem Rücktritt entschlossen - nach einem längeren Diskussionsprozess. Aber: „Der Rückhalt innerhalb der ÖVP für Sebastian Kurz war und ist groß“, sagt der Landeshauptmann. Welche Rolle dabei die am Freitag aufgetauchten Chatverläufe zwischen Kurz und seinen engsten Vertrauten gespielt haben? In den Nachrichten wurde etwa der frühere ÖVP-Parteichef Reinhold Mitterlehner wüst beschimpft. „Das ist extrem unangenehm und schrecklich, hatte auf die Entscheidung letztlich aber keinen Einfluss“, sagt Haslauer.

Was passiert bei Anklage gegen Kurz?
Sebastian Kurz will künftig als Klubobmann ins Parlament einziehen. Er könne sich nun auf die juristischen Verfahren konzentrieren, sagt Haslauer. Und: „Er hat jetzt Zeit, seine Unschuld darzulegen.“ Nicht festlegen wollte sich Haslauer gegenüber der „Krone“, ob sich Kurz im Falle einer Anklage komplett aus der Politik zurückziehen müsse.

Eines ist für den Landeshauptmann aber klar: Auf die Koalition in Salzburg werden die Entwicklungen im Bund keine Auswirkungen haben. Haslauer: „Wir pflegen seit jeher einen eigenen und zurückhaltenderen Stil untereinander.“

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)