Große Herausforderung

Arbeitslast in Spitälern wächst immer weiter

Stetig steigen die Corona-Zahlen (3968 aktive Fälle in OÖ, davon 486 neue am Samstag), damit auch die Zahl der Spitalspatienten mit Covid-19 - sowie die Arbeitslast in den Krankenhäusern. Erste Bettenstationen mussten schon geschlossen werden. „Große Herausforderungen“ fürs Pflegepersonal

„Die Pflegemitarbeitenden in Oberösterreichs Krankenhäusern sind nach wie vor mit großen Herausforderungen konfrontiert, und es ist außerordentlich viel Flexibilität gefragt“, teilt uns der Landeskrisenstab auf Anfrage mit. „Zudem sind viele von ihnen mit der Betreuung ihrer teils an Corona erkrankten Kinder sowie mit deren Absonderung als Kontaktpersonen befasst. Eine große Anzahl an Aussteigern gibt es jedoch nicht.“

Zitat Icon

Der Dienst auf den Corona-Stationen ist äußerst belastend. Die Schutzausrüstung macht die Arbeit noch härter.

SPÖ-Gesundheitssprecher Peter Binder kennt die Pflege

Zuletzt waren 111 Covid-Erkrankte auf Normalpflegestationen, davon 72,1% nicht vollständig immunisiert. Von den 35 Erkrankten auf Intensivstationen sind das 91,4%. „Alle Patientinnen und Patienten, ob geimpft oder nicht, erfahren dieselbe Behandlung“, betont man im Krisenstab. Eine vorrangige oder bessere Betreuung von Geimpften gebe es also nicht.

Schließung von ersten Stationen sorgt für Kritik
Um Personal für die pflegeintensiveren Covid-Patienten freizuschaufeln, wurden – wie berichtet – erste Bettenstationen in manchen Spitälern geschlossen. SPÖ-Gesundheitssprecher Peter Binder dazu: „Das wäre vermeidbar gewesen, wenn die Krankenhausleitungen und die Landesgesundheitsreferentin meine seit sechs Jahren anhaltende Kritik am Personalmangel in den OÖ-Krankenhäusern ernst nehmen und entsprechend handeln würden.“ Weiters fordert er verstärkte Anstrengungen vom Land für mehr Corona-Impfungen.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)