04.10.2021 07:00 |

Vorrangzonen

Windrad-Ziel mit schnelleren Verfahren schaffen

25 Windräder bis 2030 stellt sich Salzburg in seinem Masterplan zur Energiegewinnung vor. An zehn bis zwölf Standorten sollen Vorrangzonen für den Bau geschaffen werden, um Verzögerungen zu verhindern. Der Lungau hat sich vor zwei Jahren gegen die Anlagen im Bezirk entschieden, würde sich Standorte aber anschauen . . .

Alle Windkraftprojekte in Salzburg sind bisher am Widerstand von Bürgern, Gemeinden oder etwa dem Militär gescheitert. Das muss sich ändern, um das Vorhaben von 25 Windrädern im Bundesland bis zum Jahr 2030 verwirklichen zu können. Vorrangzonen für die Wind- und auch Fotovoltaik-Anlagen sollen geschaffen werden. Diese sollen an Orten entstehen, wo ein geplantes Projekt nicht sofort auf Widerstand trifft und im besten Falle Rückendeckung in der Region hat. „Da geht es um zehn bis zwölf Standorte im ganzen Bundesland“, sagt Landesvize Heinrich Schellhorn (Grüne). Auch der Lungau wird da hellhörig. Der Bezirk hat sich vor zwei Jahren dafür entschieden, zehn Jahre lang keine Windräder zuzulassen.

Lungauer würden sich Standort anschauen
„Der Beschluss ist natürlich immer noch gültig“, sagt der Regionalverband-Obmann Manfred Sampl. Diesen habe man vor zwei Jahren gefällt, weil der Lungau das Gefühl hatte, als einziger Bezirk für Windkraft in Frage zu kommen. Sampl begrüßt daher die Entscheidung, dass es jetzt die Zonen quer durch Salzburg geben soll und will sich einen etwaigen Standort im Lungau genau anschauen, falls es einen gäbe.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Oktober 2021
Wetter Symbol