17.09.2021 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Ohne Druck wird es nicht gehen

Dem Arbeitsministerium schien es gestern richtig unangenehm zu sein, dass eine Regelung, die bereits seit Ende August besteht, nun publik geworden ist.  Vor Wochen nämlich fragte das Arbeitsmarktservice AMS beim Ministerium an, wie man mit Menschen, die einen Job verweigern, weil sie sich nicht impfen lassen wollen, umzugehen sei. Statt es laut herauszuposaunen und überall zu verkünden, dass eine Impfverweigerung natürlich kein Grund ist, ein Bewerbungsgespräch zu schwänzen oder die angebotene Stelle abzulehnen, wurde dies still und heimlich festgelegt.

Dieses Vorgehen passt nahtlos in die mutlose Strategie der Regierung im Umgang mit den strikten Impfgegnern. Andere Länder sind da wesentlich couragierter und sich bewusst, dass es ohne Druck nicht gehen wird. So will etwa Litauen die Lohnfortzahlung für Ungeimpfte, wenn diese erkranken, stoppen. Auch einige deutsche Bundesländer planen diesen Schritt.

In Österreich hingegen werden konfuse Corona-Regeln aufgestellt, die nur noch für mehr Verwirrung sorgen. Nirgends anstreifen, niemanden verärgern, das scheint das Motto der türkis-grünen Koalition zu sein. Immerhin steht in eineinhalb Wochen die Wahl in Oberösterreich an.

Die Regierung sollte sich mit Andrea Ammon, Leiterin der EU-Gesundheitsbehörde ECDC, unterhalten. Ammon ist eine diplomatische Frau, aber sie macht deutlich, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Vertrauen in eine Regierung und der Impfquote gibt.

Doris Vettermann
Doris Vettermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol