10.09.2021 06:00 |

„Krone“-Kommentar

EU: Vor Allianz der Vernünftigen?

Corona ist noch lange nicht vorbei, aber immerhin hat sich die EU zu einem 750-Milliarden-Euro-Investitionspaket entschlossen, damit es in der Wirtschaft möglichst rasch wieder aufwärtsgeht.

Österreich hat lange mit seiner Zustimmung gezögert, wir waren mit den „Sparsamen vier“ in den Verhandlungen ziemlich stur. „Belohnt“ wurden wir dann mit einem größeren Rabatt auf unseren EU-Mitgliedsbeitrag (der ja höher ausfiel, weil die Milliarden der Briten fehlen).

Und jetzt? Da bringen sie sich schon eitel in Position, nämlich die Wortführer des flotten Geldausgebens. Länder wie Frankreich, Spanien, Italien sind sich einig: Die EU dürfe jetzt nicht knausrig sein, ein paar Milliarden auf oder ab, was macht das schon? Hauptsache, die Wirtschaft floriert wieder.

Ach so - und hinter uns die Sintflut? Die Skandinavier, aber auch einige osteuropäische Länder sehen das anders. Sie wissen, dass es beim Schuldenzurückzahlen auch wieder einmal Phasen geben wird, wo die Zinsen nicht, so wie jetzt, bei null sind. Sondern wieder „so wie früher“. Daher macht es Sinn, jetzt zwar die Wirtschaft anzukurbeln, aber trotzdem jeden Euro, den man ausgibt, zweimal umzudrehen. Die EU als gigantische Schuldenunion? Nein, danke!

Der Aufstand dieser „Allianz der Vernünftigen“ kommt gerade rechtzeitig, Österreich sollte da vorne dabei sein. Es ist ein Match der Riesen gegen die Kleinen, Letztere haben nur eine Chance, wenn sie jetzt eine Allianz der Verantwortung bilden!

Georg Wailand
Georg Wailand
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol