03.09.2021 08:00 |

Neue Polleranlage

Kajetanerplatz: Fehlen graue Steine?

Erneut gibt es Aufregung um den Kajetanerplatz. Standen zunächst das fehlende Grün und der gelbe Asphalt im Mittelpunkt, sind es nun fehlende graue Pflastersteine an den Eingängen von Gericht und Kirche. Diese fielen einer Billig-Variante zum Opfer, wurden dann doch wieder beschlossen und jetzt beim Bau nicht umgesetzt.

Die Farbenspiele auf dem Salzburger Kajetanerplatz gehen weiter. Zunächst gab es an der Neugestaltung mit gelben Asphalt und fehlendem Grün Kritik. Jetzt verblasst die Diskussion – zumindest farblich – denn es geht um graue Pflastersteine. Die hätten nämlich ursprünglich bei den Eingängen vom Landesgericht und der Kajetanerkirche angebracht werden sollen. Nach dem die Entsorgungskosten des alten Asphalts des Platzes aber stiegen, wurde bei einem neuen Plan auf die Pflasterung verzichtet. Im Dezember wurde dann die ursprüngliche Variante erneut beschlossen. Was jetzt am Platz fehlt: die Pflastersteine vor den Eingängen.

ÖVP-Klubobmann Christoph Fuchs wunderte sich wegen der aktuellen Umsetzung, „weil etwas anderes beschlossen wurde“. Für ihn sind die Steine vor den Eingängen ein wichtiges Element gewesen, um diese auch zu betonen. Denn jetzt wurden die Granitplatten entlang der Mauern direkt vor die Eingänge – wenn auch etwas breiter – verlegt. Für Fuchs fehlen eben die Pflastersteine zwischen den Stiegen und Granitplatten.

Änderungen kamen erst in der Bauphase
Die zuständige Baustadträtin Martina Berthold (Bürgerliste) beschwichtigt: „Ich gehe davon aus, dass alles korrekt ausgeführt wurde“. Zu der Änderung bei den Eingängen sei es erst in der Bauausführung gekommen. Da hätte es einen Änderungsplanung mit dem Bundesdenkmalamt gegeben. Daher wurde auf die Pflastersteine verzichtet und der Granitsaum verbreitert.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol