02.08.2021 06:05 |

„Krone“-Kommentar

Kein Geheimnis

Die ORF-Gebühren sind völlig okay. Das zu schreiben ist weder populär noch neu. Aber jetzt ist aus einigen Gründen der richtige Zeitpunkt, dieses Bekenntnis zu wiederholen. Die Bedeutung eines „ausschließlich seinem Publikum und der Gesellschaft verpflichteten“ Rundfunks, der auch keine Gewinne machen muss, kann nicht hoch genug geschätzt werden. Und genau da beginnt das Problem.

Jahrzehntelang hat man den ORF wegen des von der SPÖ ausgeübten Einflusses bei der Auswahl der Führung „Rotfunk“ genannt. Später hieß es dann, der ORF sei ein grüner Verein. Nun ist der ORF in seine türkise Phase eingetreten. Vielleicht kommt es einem nur so vor, vielleicht ist es wirklich so, aber immer mehr politische Sendungen wirken selten kritisch. Das mag vielen ORF-Mitarbeitern gegenüber ungerecht sein. Da machen bekannte und noch mehr die weniger bekannten Journalisten sehr gute Arbeit.

Die Schwierigkeiten beginnen ganz oben. Ohne beste Kontakte in das Kanzleramt oder in die Büros der Landesregierungen kommt man im ORF nicht an die Spitze. Der Stiftungsrat, der formal die Entscheidung trifft, ist bestenfalls ein Witz. Für einen Chefposten im ORF muss man schon qualifiziert sein. Das reicht allerdings nicht. Eine kritische Haltung gegenüber der jeweiligen Kanzlerpartei hat dort noch nie wen in höchste Etagen katapultiert. Das ist alles kein Geheimnis. Die Regierenden wollen im ORF gut dastehen. Okay. Aber wer will dafür Gebühren bezahlen?

Claus Pándi
Claus Pándi
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol