Mehr Zeit für Patient

Stellschrauben für Entlastung der Pflege im Spital

„Die eine große Maßnahme, die auf einen Schlag die Situation verbessert, die gibt es nicht“, sagt Franz Harnoncourt, Chef der Spitälerholding des Landes. An vielen Stellschrauben gilt es zu drehen, um die Pflegekräfte in den Krankenhäusern zu entlasten, damit sie mehr Zeit für die Patienten haben. Nun gibt’s erste Einblicke.

„In der Pandemie waren und sind die Krankenhäuser massiv gefordert. Die Mitarbeiter dort sind an ihre Grenzen gegangen und manchmal darüber hinaus“, sagt LH-Vize Christine Haberlander (ÖVP) als Gesundheitsreferentin des Landes. So haben sich zum Beispiel hohe Zeitguthaben in den Landesspitälern aufgebaut. Daher hat sie, wie „Krone“-Leser schon wissen, Anfang Mai die Spitalsträger (Gesundheitsholding, Orden) beauftragt, Maßnahmen zur Entlastung der Pflegekräfte auszuarbeiten. Gemeint sind „weitere Maßnahmen“, weil es ja ein (finanzielles) Pflegepaket schon gegeben habe.

Verbesserte Patientenlenkung
Gemeinsam mit Harnoncourt und Michael Heinisch von der Vinzenz Gruppe hat Haberlander am Mittwoch die diversen Stellschrauben präsentiert, die sich in vier zentralen Feldern hilfreich drehen sollen: Eine verbesserte Patientenlenkung (Wo sind sie mit ihrem Leiden richtig?), eine Stärkung der Gesundheitskompetenz der Leute (letztlich mehr Prävention), der Ausbau der Digitalisierung (die ja in der Pandemie Fahrt aufgenommen hat) und viertens, Entbürokratisierung.

Entlastungen im Arbeitsalltag
Jeweils bringt das kleinere Entlastungen im Arbeitsalltag der Pflegekräfte. Zugleich soll die Behandlungs- und Betreuungsqualität für die Patienten zunehmen. Der SPÖ-Gesundheitssprecher Peter Binder bleibt höchst skeptisch: „Das ist das Wiederholen alter Hüte, die die Gesundheitsreferentin schon seit Langem ankündigt. Das ist ein durchschaubares wahltaktisches Manöver“, meint er. Entlastungsvorschläge der SPÖ würden blockiert.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol