08.07.2021 09:16 |

Besonders in Europa

Pandemie sorgte für Boom bei Heimelektronik

Im Corona-Krisenjahr 2020 ist der Markt für Heimelektronik in Europa besonders stark gewachsen. Mit einem Umsatz von 323 Milliarden Dollar (272,9 Mrd. Euro) verzeichnete die Branche einen Zuwachs von 12 Prozent, wie der Verband gfu in Frankfurt berichtete.

Global stiegen die Erlöse nur um 3,2 Prozent auf 1,26 Billionen Dollar (1,06 Milliarden Euro) und waren im größten Einzelmarkt Asien und Ozeanien sogar leicht rückläufig.

Vor allem IT-Artikel und technische Büroprodukte waren im Lockdown stark nachgefragt und legten mit 22 Prozent weltweitem Wachstum überdurchschnittlich zu. Weniger gekauft wurden Smartphones und andere Telekommunikationsartikel (-6 Prozent) sowie die klassische Unterhaltungselektronik einschließlich Foto (-3 Prozent).

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol