16.06.2021 20:35 |

Rumäne verletzt

Schwierige Rettung nach Forstunfall in Greifenburg

Ein 24-jähriger Forstarbeiter aus Rumänien ist am Mittwoch in einem Waldstück am Kreuzberg in der Gemeinde Greifenburg schwer verletzt worden.  Der Mann hatte auf 1.330 Meter Seehöhe eine Fichte umgeschnitten. Als sie fiel und er sich in Sicherheit bringen wollte, trat er in ein Erdloch und kam zu Sturz.

Weil am Unfallort eine Landung des Rettungshubschraubers „C7“ nicht möglich war, holten Polizisten der Inspektion Greifenburg den Notarzt von dessen Zwischenlandeplatz ab und brachten ihn zum Patienten.

Nach der Erstversorgung transportierten dann Mitglieder der Bergrettung Oberes Drautal den Verletzten zum wartenden Hubschrauber. Der Rumäne wurde in das Krankenhaus Lienz geflogen.

Im Einsatz standen auch die Feuerwehren Greifenburg und Bruggen sowie das Rote Kreuz Greifenburg.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol