09.05.2021 08:09 |

Florianis sind besorgt

„Wehren zweiter Klasse“: Debatte über Impfungen

Das Thema Impfen sorgt innerhalb der Feuerwehr weiterhin für Diskussionen. Gefordert wird eine rasche Immunisierung.

Das Burgenland hat - wie berichtet - bereits begonnen, die ersten Florianis zu impfen. In den nächsten Wochen soll die Zahl der Nadelstiche deutlich steigen.

Ausschlaggebend für die Reihung ist dabei die Einsatzhäufigkeit der Wehr. Diese Regelung sorgt allerdings auch für Diskussionen. Kleinere Wehren fühlen sich dadurch als „Feuerwehr zweiter Klasse“, wie sie sagen.

Andere berichten, dass ihnen trotz hoher Einsatzstatistik noch kein Impftermin in Aussicht gestellt worden sei.

Impfungen von Lieferungen abhängig
Beim Land betont man erneut, dass in den nächsten Wochen 3000 Florianis geimpft werden sollen. Letztlich sei man von der vorhandenen Impfstoff-Menge und den Lieferungen abhängig.

Landesfeuerwehrkommandant Alois Kögl hofft, dass bis Mitte Juni sämtliche Impfungen abgeschlossen sein werden.

Christoph Miehl
Christoph Miehl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
20° / 32°
heiter
18° / 34°
heiter
19° / 32°
heiter
20° / 32°
heiter
19° / 33°
heiter