07.05.2021 07:32 |

Von Lehrer entwaffnet

Mädchen schoss in US-Schule um sich - 3 Verletzte

Ein Mädchen hat am Donnerstag an seiner Schule im US-Bundesstaat Idaho drei Menschen angeschossen. Die Schülerin habe „eine Handfeuerwaffe aus ihrem Rucksack geholt und mehrere Schüsse abgefeuert“, sagte der Sheriff von Jefferson County, Steve Anderson. Die drei Verletzten seien ins Krankenhaus gebracht worden, befänden sich aber nicht in Lebensgefahr.

Eine Lehrerin entwaffnete die Schülerin nach Angaben der Behörden und hielt sie bis zum Eintreffen der Polizei fest, die sie in Gewahrsam nahm. Das Mädchen dürfte zwischen elf und zwölf Jahren alt sein, sie sei Schülerin der sechsten Schulstufe, so die Polizei.

Zwei Schüler und Lehrkraft angeschossen
Bei den Verletzten handelte es sich um zwei Schüler sowie eine Lehrkraft. Die Schüler würden sich noch im Krankenhaus befinden, die erwachsene Person konnte mittlerweile entlassen werden. Die Schule wurde im Zuge des Vorfalls evakuiert, die Kinder von ihren Eltern abgeholt. Lokale Strafverfolgungsbehörden und die US-Bundespolizei FBI ermitteln.

In den USA sind Schusswaffen weit verbreitet, immer wieder kommt es zu tödlichen Schießereien. Alle Bemühungen um ein strengeres Waffenrecht sind bisher aber am Widerstand der mächtigen Waffenlobby gescheitert. US-Präsident Joe Biden hatte einen neuen Anlauf angekündigt, die Schusswaffengewalt im Land einzudämmen.

Michaela Braune
Michaela Braune
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).