04.05.2021 07:00 |

Ausreisetestpflicht

„Erschreckend hohe Zahlen im Rheindelta“

Das Land Vorarlberg reagiert auf Clusterbildungen im Rheindelta und verhängt über Höchst, Fußach und Gaißau eine Ausreisetestpflicht. Ab Mittwoch wird an zwei Checkpoints kontrolliert.

Lag die Inzidenz in den Rheindeltagemeinden vor zehn Tagen noch bei 165, stieg dieser Wert bis 1. Mai auf 473. Ein „erschreckender Anstieg innerhalb kürzester Zeit“, kommentierte am Montag Landessanitätsdirektor Wolfgang Grabher das Infektionsgeschehen in Höchst, Gaißau und Fußach. Die Cluster sind in Kindergärten zu finden, in Familien und in Betrieben.

Um dieser Entwicklung gegenzusteuern, haben sich Landeshauptmann Markus Wallner und die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden darauf geeinigt, ab Mittwoch 0 Uhr eine Ausreisetestpflicht zu verhängen. Damit ist das Rheindelta nach dem Leiblachtal und dem Bregenzerwald die dritte Region, die heuer mit einer solchen Maßnahme gegen überhohe Infektionszahlen kämpft.

Kontrolle an den Rheinbrücken
Konkret bedeutet das: Wer das Rheindelta verlassen will, muss einen negativen PCR-, Antigen- oder registrierten Wohnzimmertest vorweisen. Kontrolliert wird an den Rheinbrücken zwischen Fußach und Hard und zwischen Höchst und Lustenau. Landesrat Christian Gantner informierte auch, dass die Grenzen zur Schweiz verstärkt kontrolliert werden. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder bis zehn Jahre, Schüler auf der Fahrt zur Schule, der Güterverkehr und Menschen auf der Durchreise.

Maßnahmen gelten eine Woche
Wie zuvor schon im Leiblachtal und im Bregenzerwald werden die Testkapazitäten aufgestockt, um den erwarteten Zustrom auch bewältigen zu können. Das Land steuert einen Testbus bei.
Landeshauptmann Wallner hofft auf das Verständnis der Bevölkerung und appelliert, das Testangebot tatsächlich in Anspruch zu nehmen. Die Maßnahmen gelten vorerst eine Woche lang, danach muss evaluiert und über eine Verlängerung entschieden werden.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
7° / 11°
starke Regenschauer
7° / 14°
Regen
9° / 14°
starke Regenschauer
8° / 14°
Regen