17.04.2021 12:01 |

Hermelin und Co.

Plattform ruft Science Citizens zum Beobachten auf

Vor 25 Jahren wurde zuletzt das Vorkommen der Säugetiere in Kärnten untersucht. Jetzt ruft der Naturwissenschaftliche Verein wieder dazu auf. Gefragt sind auch Beobachtungen von Kirchturmtieren. Zudem sollen Pflanzen entdeckt werden. Wer die meisten meldet, dem winken Sachpreise; einer Schulklasse 1000 Euro.

Mit seiner Plattform naturbeobachtung.at erhebt der Naturschutzbund Vorkommen- und Verbreitung von Tieren und Pflanzen, um davon wissenschaftlich begründete Naturschutzmaßnahmen abzuleiten.

Auch in Kärnten sind sogenannte Science Citizens, also interessierte Hobbyforscher, ständig mit wachem Auge und Kamera unterwegs und stöbern dabei sogar bereits als ausgestorben geltende Arten auf. Diesmal sollen sie Säugetiere beobachten.

Bei uns leben rund 80 Arten – vom Eichhörnchen bis zum Murmeltier. Die meisten gelten als gefährdet. Besonders gefragt sind Daten über Nagetiere und Insektenfresser. Finden Sie tote Kleinsäuger wie Spitz- oder Langschwanzmaus, dann bitte melden: gernot.neuwirth@naturschutzbund.at – die Funde werden übrigens abgeholt.

Bis Ende August hoffen der Naturschutzbund und BirdLife sowie der Verein zur Förderung kirchlicher Umweltarbeit auch auf Daten über Vorkommen von Kirchturmtieren wie Mauersegler, Fledermäuse, Turmfalken, Gartenkreuzspinnen, Eidechsen.

Die Plattform will aber auch die Pflanzenwelt weiterhin im Auge behalten; sie startete dafür den Citizen Science Award: Bis 9. Juli sind Fotos von Schlüsselblume, Buschwindröschen und Co. gefragt. Nähere Infos gibt es auf der Homepage.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol