16.04.2021 09:41 |

Von Krise keine Spur

China startete mit Rekordwachstum ins Jahr

Die chinesische Wirtschaft ist mit einem Rekordwachstum ins Jahr 2021 gestartet. Wie das Pekinger Statistikamt am Freitag mitteilte, legte die zweitgrößte Volkswirtschaft in den ersten drei Monaten um 18,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu. Es handelt sich um den größten Sprung seit Beginn der quartalsweisen Auswertung vor gut 30 Jahren.

Während die Weltwirtschaft immer noch mit den Folgen der Corona-Krise kämpft, ist China bereits einige Schritte weiter. Besonders ein starker Außenhandel half Chinas Wirtschaft zuletzt auf die Sprünge. Chinas Fabriken liefen auf Hochtouren, um medizinische Güter wie Coronatests und Schutzmasken in alle Welt zu exportieren. Auch neue Laptops und andere Ausstattung für das Homeoffice kommen oft aus China.

Vom enormen Einbruch erholt
Der ungewöhnlich starke Zuwachs erklärt sich auch damit, dass die chinesische Wirtschaft vor allem im vergangenen Frühjahr - also dem Vergleichszeitraum - wegen der Coronapandemie stark eingebrochen war. Damals kam das bevölkerungsreichste Land der Welt für mehrere Wochen beinahe komplett zum Stillstand.

„Zero-Covid“ als Erfolgsmodell?
Ein wesentlicher Teil der chinesischen Erfolgsformel dürfte in der „Zero-Covid“-Strategie der Regierung liegen. Schon bei den ersten Anzeichen auf eine Verbreitung des Virus werden ganze Gebiete abgeriegelt, ein rigoroser Lockdown und scharfe Einreisekontrollen treten in Kraft. Das führte dazu, dass bereits seit einem Jahr nur noch sehr wenige Neuinfektionen auftreten - zumindest, wenn man die offiziellen Zahlen betrachtet. 

Chinas Wirtschaft auf der Überholspur
Das wirkt sich äußerst positiv auf den wirtschaftlichen Erholungskurs aus. Der Internationale Währungsfonds IWF schätzt, dass die Wirtschaft im Gesamtjahr um 8,1 Prozent zulegen könnte. Die chinesische Regierung ist dabei etwas vorsichtiger und legte ihr offizielles Wachstumsziel auf dem gerade in Peking zu Ende gegangenen Volkskongress auf einen Wert von „über sechs Prozent” fest.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).