10.04.2021 13:26 |

Bucht verschmutzt

Zwei tote Wale an Küste Bangladeschs angespült

An einem Strandabschnitt außerhalb der Stadt Cox‘s Bazar in Bangladesch sind innerhalb von zwei Tagen zwei Walkadaver angespült worden. Der größere Brydewal wurde am Samstagmorgen aufgefunden. Experten gingen davon aus, dass die Meeresverschmutzung die wahrscheinliche Todesursache war, möglicherweise aber auch eine Verletzung durch eine Schiffsschraube. Eine Untersuchung der Kadaver und entnommener Gewebeproben soll dies aufklären.

Die Fundstellen der beiden Brydewale lagen nur etwa zwei Kilometer voneinander entfernt. Nach dem Fund des zweiten Wals sagte der Leiter der Marine Life Alliance, Jahirul Islam, dieser sei mindestens 16 Meter lang und wiege drei Tonnen.

Gewebeproben entnommen
Teile der Bucht von Bengalen seien stark verschmutzt, was zum Tod der Tiere geführt haben könnte, so der Experte für Meeresfauna, Mohammad Shahidul Alam. Ein Sprecher des Umwelt- und Forstwirtschaftsministeriums teilte mit, von den Kadavern der Wale seien Gewebeproben entnommen worden, um Rückschlüsse auf die Todesursache zu ziehen.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).