08.04.2021 19:00 |

Kulturerbe gewürdigt

Die ganze Welt blickt auf die Roma

Seit mindestens 600 Jahren leben Roma und Sinti in Europa. An ihrem heutigen internationalen Aktionstag wurde der Volksgruppe rund um den Globus Aufmerksamkeit geschenkt. „Unsere Roma sind unverzichtbarer Bestandteil der burgenländischen Identität“, betonte Landeshauptmann Hans Peter Doskozil.

Seit 1990 findet der Welt-Roma-Tag jedes Jahr am 8. April statt. Dieses denkwürdige Datum soll allen in Erinnerung rufen, dass der Volksgruppe der Zugang zu Wirtschaft, Politik und Kultur lange verwehrt war. Schwer zu leiden hatten die Roma während der Verfolgungen unter dem NS-Regime. Tiefe seelische Wunden hinterließ das grausame Attentat in Oberwart Anfang Februar 1995, bei dem vier Roma durch eine heimtückische Sprengfalle des Bombenlegers Franz Fuchs ermordet wurden.

Zitat Icon

Zum 100-Jahre-Jubiläum des Burgenlandes sollte eine gleichberechtigte Teilnahme am gesellschaftlichen Leben für alle Romnija und Roma keine Frage mehr sein.

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil

Historischer Bildband gibt Einblicke
Nur wenig ist über die lange Vergangenheit der Volksgruppe bekannt, eigene Schriftquellen sind selten. Intensiv mit einem Kapitel der regionalen Geschichte beschäftigt sich der neue Bildband „Einfach weg! Verschwundene Roma-Siedlungen im Burgenland“. Bis zur Zerstörung durch die Nationalsozialisten gab es 140 Roma-Siedlungen in 86 Gemeinden, deren historische Wurzeln bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen. Die meisten existieren heute nicht mehr. 

Neue Gedenkstätte geplant
Am Aktionstag präsentiert wurden die Pläne für eine Erinnerungsstätte in Kemeten. Ziel des Projekts der Gemeinde und der Roma-Volkshochschule sei ein würdiger Gedenkort für alle verschleppten Romnija und Roma. „Im Herbst soll die Erinnerungsstätte nahe der einstigen Siedlung enthüllt werden“, kündigt Bürgermeister Wolfgang Koller an.

Am 17. September steht ein interessanter Vortrag von Gerhard Baumgartner mit vielen Fakten auf dem Programm. 

Karl Grammer
Karl Grammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
3° / 5°
Regen
4° / 5°
leichter Regen
3° / 4°
Regen