Völlig veraltet

Autohersteller will Linzer Ampeln vernetzen

Wer vorher weiß, wann eine Ampel auf Rot oder Grün schaltet, fährt laut Audi entspannter und effizienter. Der Autohersteller vernetzt deshalb seine Serienmodelle mit der Infrastruktur von Städten. Seit Ende Jänner in Salzburg, sollen Wien mit Ende des Jahres und Linz 2022 folgen. Doch Linz weiß von nichts und winkt ab!

Alle der über 150 Signalanlagen in der Mozartstadt sind vernetzt, mehr als 60 davon bereits in der Lage, dem Fahrer mitzuteilen, bei welcher Geschwindigkeit er die nächste grüne Ampel erreicht. Lässt sich ein Stopp an einer roten Ampel nicht vermeiden, zählt ein Countdown die Sekunden bis zur nächsten Grünphase.

„Ist eine Falschmeldung“
Nachdem Audi verlauten ließ, dass man das innovative System 2022 auch in Linz an den Start bringen will, meinte FP-Stadtvize und Verkehrsreferent Markus Hein auf „Krone“-Anfrage: „Das ist eine Falschmeldung. Wir hätten weder Finanzmittel noch Personal dafür. Außerdem wurde die zuständige Magistratsabteilung bisher in dieses Projekt nicht eingebunden und auch auf politischer Ebene wurde das Ganze nicht mit mir besprochen.“

Modernisierungsplan
Nichtsdestotrotz ist es für ihn ohnehin kein Thema: „Unsere Ampel-Steuergeräte sind völlig überaltert, können mit derartigen modernen Anforderungen, wie man sie für das Audi-Projekt benötigen würde, nichts anfangen.“ Derzeit wird gerade ein Modernisierungsplan ausgearbeitet - für die dringendsten Erneuerungen werden heuer 400.000 € fällig.

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol