19.12.2010 16:45 |

In Graben gelandet

Auto auf B56 von Brückengeländer durchbohrt

Dieser Mann hat sein Weihnachtswunder bereits erlebt! Denn dass er den Wahnsinnscrash am Samstag auf der B56 in Strem (Bezirk Güssing), bei dem sein Wagen von einem Metallbalken einer Brücke durchbohrt wurde, unverletzt überlebte, kommt tatsächlich einem solchen gleich...

Gegen 11 Uhr nahm das Unglück seinen Lauf. Der Mann verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Dabei krachte er gegen das Brückengeländer, das den Wagen durchbohrte. Das völlig demolierte Auto blieb im angrenzenden Straßengraben liegen.

Etwa eine Stunde lang waren zwölf Feuerwehrmänner mit den Aufräumarbeiten beschäftigt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
3° / 9°
wolkig
-1° / 8°
wolkig
3° / 9°
wolkig
3° / 10°
wolkig