02.03.2021 15:13 |

System funktioniert

Wien: Bisher 500 Personen von Warteliste geimpft

In Wien können sich Impfwillige über die Online-Vormerkplattform bei der Registrierung auch auf die Warteliste setzen lassen. Das bedeutet, sollten bei einer Corona-Impfaktion Dosen übrig bleiben, so werden diese spontan kontaktiert. Bisher hätten dadurch rund 500 Personen eine Injektion bekommen, berichtete ein Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) am Dienstag.

Mit der Warteliste will die Stadt Vorreihungen, bei der andere Personen als die vom Impfplan vorgesehenen, zum Zug kommen, unterbinden. Die Angemeldeten werden dabei priorisiert - etwa nach Alter oder Vorerkrankungen - und dann gemäß der Reihung gegebenenfalls spontan kontaktiert. Die Auswahl der Kandidatinnen und Kandidaten ist auch vom zur Verfügung stehenden Impfstoff abhängig. So werden die Wirkstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna derzeit an Hochrisikogruppen und Personen über 65 Jahre verimpft, so der Sprecher.

„Bis jetzt alle Impfdosen verteilen können“
Vergangene Woche seien hingegen Kontaktpersonen von Schwangeren, Personen in nicht-medizinischen Gesundheitsberufen sowie Angehörige von Hochrisikopatientinnen und -patienten durchtelefoniert wurden, da AstraZeneca-Dosen übrig geblieben seien. In Summe hat sich das System bisher bewährt: „Wir haben bis jetzt alle übrig gebliebenen Impfdosen über die Warteliste verteilen können“, schloss der Sprecher.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol