25.02.2021 11:59 |

Schlechtes Timing

Kate und William „entsetzt“ über Harry und Meghan

Prinz William und Herzogin Kate sind „absolut entsetzt“ und höchst verärgert über die Entscheidung von Prinz Harry und Herzogin Meghan Markle in einem „intimen“ Fernsehinterview mit der US-Starmoderatorin Oprah Winfrey über ihre Befindlichkeiten zu sprechen. Das Timing sei einfach „schrecklich“. Nicht nur, dass das Interview zum für die Königin äußerst wichtigen britischen Feiertag Commonwealth-Tag gezeigt werden soll, ist die Monarchin im Augenblick auch in größter Sorge um ihren Mann Prinz Philip. Der 99-Jährige ist seit mehr als einer Woche im Krankenhaus, wo er wegen einer Infektion behandelt wird. 

Wie das „US“-Magazin berichtet, hätten Insider ihnen zugetragen, dass Prinz William und seine Frau Herzogin Kate absolut empört darüber sind, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan vor der US-Talkmasterin Oprah Winfrey ihr Leben ausbreiten wollen. In ersten Berichten über den Inhalt des Gesprächs, das am 7. März im TV gezeigt werden soll, plaudern die beiden über ihren Rückzug von allen königlichen Verpflichtungen.

Es heißt, dass Teile des Interviews sogar noch einmal gemacht werden mussten, weil Harry und Meghan davon überrascht worden seien, dass die Queen ihnen all ihre Ehrenämter und Schirmherrschaften weggenommen hat, was letzte Wochen passiert ist. Danach hatten sie patzig erklärt, trotzdem weiterhin „ihren Pflichten“ nachkommen zu wollen. Welche das sind, werden wohl bei Oprah diskutiert werden. Und natürlich wird auch die Schwangerschaft von Herzogin Meghan ein Thema sein.

Schlechtes Timing
Dass das Paar ausgerechnet jetzt dieses Medien-Brimborium veranstaltet, können Prinz William und Herzogin Kate nicht verstehen. Das Land ist trotz guter Impffortschritte weiterhin im Griff der Corona-Pandemie und hinzu kommt die Sorge um Prinz Philip. Auch wenn er, wie William erklärte, „okay ist“, weiß man bei einem Menschen seines Alters nie, was passiert. „Wir drücken die Daumen“, erklärte Prinz Edward gerade in einem Fernseh-Interview. 

Ein Insider sagte dem „US“-Magazin: „Für William und Kate ist das einfach jenseitig, besonders angesichts des schrecklichen Timings mit Prinz Philip im Krankenhaus. Sie sind absolut entsetzt.“

Kein schönes Bild macht es auch, dass das Interview an jenem Tag läuft, an dem die Queen normalerweise in der Westminster Abbey für ihr Königreich betet. Am Sonntag vor dem Commonwealth-Tag kommt die Königsfamilie in der Kathedrale immer für einen Gottesdienst zusammen. In diesem Jahr wird es stattdessen nur eine Fernsehrede der Queen geben. 

Ämter verloren
Ende März vergangenen Jahres hatten sich Harry und Meghan überraschend aus der ersten Reihe des britischen Königshauses zurückgezogen und erklärt, keine offiziellen Termine mehr im Auftrag der Queen wahrnehmen zu wollen. Vergangene Woche verkündete das Königshaus, dass beide ein Jahr nach dem von den britischen Medien als „Megxit“ bezeichneten Schritt nun auch ihre letzten königlichen Ehrentitel und Ehrenämter verlieren.

Der 36-jährige Enkel der Queen machte vor allem den Druck der Medien auf sich und seine 39-jährige Frau für den Rückzug verantwortlich. Inzwischen lebt die kleine Familie hauptsächlich in Meghans US-Heimat Kalifornien - in einer Villa in der Küstenstadt Montecito im Bezirk Santa Barbara. Am Valentinstag hatte das Paar bekannt gegeben, dass es ein zweites Kind erwartet.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol