Konter nach FP-Angriff

Polizeichef: „Repressalien nein, Konsequenz ja“

Landespolizeidirektor Andreas Pilsl wolle „Kritiker der Regierung durch Polizeirepressalien mundtot machen“ – diesen Vorwurf hat (wie berichtet) der Innviertler FPÖ-Nationalrat Hermann Brückl in eine Anfrage an den Innenminister verpackt. Repressalien nein, Konsequenz ja, sagt Pilsl, kurz zusammengefasst, dazu.

„Ich habe das nie so empfunden, dass ich irgendwelche Repressalien androhe, ganz im Gegenteil. Aber wir sind sehr konsequent dann wenn wir bedenkliche Entwicklungen in Richtung Extremismus jeder Art feststellen. Und das haben wir auch durchgezogen“, kontert Pilsl im „Krone“-Gespräch.

ÖVP-Gemeinderat in Grein
Brückl unterstellt auch, dass Pilsl „parteipolitisch motiviert handle“, wenn er Demonstranten gegen die Corona-Maßnahmen, zumindest die radikalen darunter, kritisiere. Tatsächlich ist der Landespolizeichef ein kleiner ÖVP-Funktionär in Grein: „Ich bin in Grein ÖVP-Gemeinderat, das war’s dann. Da geht es ausschließlich um das Zusammenleben in Grein und da möchte ich auch weiter meinen Beitrag leisten. Das hat Null damit zu tun, wie ich meine Funktion ausübe.“ Er habe rote, schwarze und auch blaue Minister gehabt, aber den Eid auf die Republik geschworen und so verstehe er sein Amt auch.

Grundloyalität
Trotzdem wird er aus dem von Herbert Kickl geführten FPÖ-Nationalratsklub attackiert. Wie war Pilsls Verhältnis zum Innenminister Kickl 2017 bis 2019? „Sachlich. Es gibt immer die Grundloyalität, die man seinem Chef, seinem Ressort gegenüber zu leisten hat.“

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)