14.10.2004 13:20 |

Geruchsfahndung

Bankräuber machte sich in die Hose!

Vor Angst oder Stress hat ein Bankräuber in der slowakischen Hauptstadt Bratislava während eines Überfalls in die Hose gemacht. Polizei fahndet nach "stinkendem" Räuber.
Artikel teilen
Drucken
Als der bewaffnete Täter mit seiner Beutevon rund einer halben Million Kronen (125.000 Euro) flüchtete,blieb im Bankgebäude ein ebenso unangenehmer, wie intensiverGeruch zurück.
 
In der am Donnerstag veröffentlichten Täterbeschreibungnannte die Polizei den Geruch nach "voller Hose" als auffallendstesTätermerkmal des etwa 20 Jahre alten Räubers. Die Fahnderhoffen, dass der Geruch auch Passanten aufgefallen ist, denender Täter bei seiner Flucht begegnet ist.
 
 
(Symbolbild)
Samstag, 13. August 2022
Wetter Symbol